Springe direkt zu Inhalt

Studierendengesundheit

Bewegungsförderung im Uni-Alltag

Bewegungsförderung im Uni-Alltag

Techniker Krankenkasse

Techniker Krankenkasse

Bewegungsempfehlung WHO- Erwachsene

Bewegungsempfehlung WHO- Erwachsene
Bildquelle: Fonds Gesundes Österreich

move4health- Bewegungsförderung von Studierenden im Universitäts-Alltag

Der universitäre Alltag ist immer mehr geprägt durch langes Sitzen in den Lehrveranstaltungen und/oder beim Selbststudium. Für Bewegung im Alltag bleibt oft wenig Zeit. Die Folgen von Bewegungsmangel auf die Gesundheit sind gravierend.

Gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse (TK) hat der Hochschulsport der FU Berlin ein Projekt zur Förderung von körperlicher Aktivität ins Leben gerufen, bei dem niedrigschwellige Bewegungsangebote direkt in den Alltag der Studierenden integriert werden.

Mit den Maßnahmen, welche seit dem Sommersemester 2019 umgesetzt werden, möchten wir dem Bewegungsmangel der Studierenden in Ergänzung zu den klassischen Kursen des Hochschulsports entgegenwirken und Bewegungsmöglichkeiten unmittelbar auf dem Campus schaffen.

Maßnahme 1: Studi-Pausenexpress

Analog zum Pausenexpress für Beschäftigte wird es in ausgewählten Lehrveranstaltungen eine aktive Pause direkt im Hörsaal geben, bei der niedrigschwellige Bewegungen und Spaß im Vordergrund stehen.
> Weitere Infos

Maßnahme 2: Spielemobil

Mit dem Spielemobil bringen wir im Sommersemester Spiel, Spaß und Bewegung direkt zu Euch auf den Campus. Unser vielfältiges Equipment stellen wir dabei kostenfrei zur Verfügung!
> Weitere Infos

Unsere Motivation? 

Ganz einfach und simpel: Die Gesundheit der Studierenden und deren Begeisterung für einen gesundheitsorientierten Lebensstil.

Mit unseren niedrigschwelligen Angeboten wollen wir Studierende dazu bringen, mit einem geringen Aufwand (keine Anmeldung, kein zusätzlicher Weg, keine komplizierten Regelungen, keine Sportkleidung) körperlich aktiver zu werden.
Grundlage für die Überlegungen ist der an der FU Berlin regelmäßig durchgeführte University Health Report (UHR), der die Gesundheit der Studierenden untersucht. Innerhalb der Arbeitsgruppe „Gesundheit im Studium“ wurde gemeinsam mit Studierenden unter anderem das Ziel formuliert, die körperliche Aktivität zu fördern. Deswegen wurde die Unterarbeitsgruppe »Körperliche Aktivität« unter Federführung des Hochschulsports ins Leben gerufen.

Deine Chance zur Mitgestaltung!

Die Partizipation von Studierenden ist unbedingt gewünscht. Wenn Du Ideen oder Anregungen für mehr Bewegung auf Deinem Campus hast, Aktionen mit uns als Trainer*in oder Organisator*in umsetzen möchtest und Teil des Projekt sein willst, dann melde Dich gerne bei der untenstehenden Ansprechpartnerin. Wir freuen uns auf Dich!

Schon gewusst?

Dein Einsatz für Gesundheit lohnt sich. Hochschulsportkurse und -veranstaltungen sind Teil vieler Bonusprogramme der gesetzlichen Krankenkassen (z.B. Techniker Krankenkasse). Für die Anrechnung bzw. Erstattung ist ein Nachweis notwendig, der die regelmäßige Teilnahme bestätigt. Ein entsprechendes Formular stellen wir unter Downloads bereit.
Die "digitale Teilnahme" an unseren UniSport @ HOME - Kursen kann ebenso bestätigt und angerechnet werden.


Ansprechpartnerin

Janine Wegner

janine.wegner@fu-berlin.de | 030-838 63845


Pressemeldungen

FU Berlin (09.09.2020): Freie Universität und TK verlängern „move4health“-Projekt zur Studierendengesundheit

UNI SPIEGEL (09.02.2019): Probier´s mal mit Bewegung

campus.leben (06.02.2019): Die Freie Universität bewegt sich

Berliner Morgenpost (11.01.2019): Berliner Studierende sollen sich in Vorlesungen bewegen