Studierendengesundheit

Bewegungsmangel im Alltag
Kooperationspartner Techniker Krankenkasse

move4health- Bewegungsförderung von Studierenden im Universitäts-Alltag

Der universitäre Alltag ist immer mehr geprägt durch langes Sitzen in den Lehrveranstaltungen und/oder beim Selbststudium. Für Bewegung im Alltag bleibt oft wenig Zeit. Die Folgen von Bewegungsmangel auf die Gesundheit sind gravierend.

Gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse (TK) hat der Hochschulsport der FU Berlin nun ein zweijähriges Pilotprojekt zur Förderung von körperlicher Aktivität ins Leben gerufen, bei dem niedrigschwellige Bewegungsangebote direkt in den Alltag der Studierenden integriert werden können.

Mit den Maßnahmen, welche zum Sommersemester 2019 starten, möchten wir dem Bewegungsmangel der Studierenden in Ergänzung zu den klassischen Kursen des Hochschulsports entgegenwirken und Bewegungsmöglichkeiten unmittelbar auf dem Campus schaffen.

Maßnahme 1: Studi-Pausenexpress

Analog zum Pausenexpress für Beschäftigte wird es in ausgewählten Lehrveranstaltungen ab dem Sommersemester 2019 eine aktive Pause direkt im Hörsaal geben, bei der niedrigschwellige Bewegungen, Entspannung und Spaß im Vordergrund stehen. 

Maßnahme 2: Spielemobil

Mit dem Spielemobil bringen wir zum Sommersemester Spiel, Spaß und Bewegung direkt zu Euch auf den Campus. Unser vielfältiges Equipment stellen wir Euch dabei kostenfrei zur Verfügung!

Zunächst werden die Maßnahmen während der Pilotphase am Standort der Rost- und Silberlaube in ausgewählten Fachbereichen umgesetzt:

  • Geschichts- und Kulturwissenschaften
  • Philosophie und Geisteswissenschaften
  • Erziehungswissenschaft und Psychologie

Unsere Motivation?

Ganz einfach und simpel: Die Gesundheit der Studierenden und deren Begeisterung für einen gesundheitsorientierten Lebensstil.

Mit unseren niedrigschwelligen Angeboten wollen wir Studierende dazu bringen, mit einem geringen Aufwand (keine Anmeldung, kein zusätzlicher Weg, keine komplizierten Regelungen, keine Sportkleidung) körperlich aktiver zu werden. Grundlage für die Überlegungen ist der an der FU Berlin regelmäßig durchgeführte University Health Report (UHR), der die Gesundheit der Studierenden untersucht. Innerhalb der Arbeitsgruppe „Gesundheit im Studium“ wurde gemeinsam mit Studierenden unter anderem das Ziel formuliert, die körperliche Aktivität von Studierenden zu fördern. Im Rahmen des Pilotprojekts konzentrieren wir uns im ersten Schritt auf drei Fachbereiche, bei denen die Studie die geringste körperliche Aktivität aufgezeigt hat. Langfristig sollen die Maßnahmen dann allen Studierenden zugutekommen.


Ansprechpartnerin

Janine Wegner

Telefon: +49- (0)30-838 63845
E-Mail:   janine.wegner@fu-berlin.de



Pressemeldungen

Berliner Morgenpost (11.01.2019): Berliner Studierende sollen sich in Vorlesungen bewegen