DE | EN
Drucken (Miniaturbild)

Welcome Soccer Cup 2017

Pokale
Pokale
Eröffnung
Eröffnung
Bildquelle: Marina Kosmalla
Gruppenbild
Gruppenbild

Neue Freunde und eine Medaille in der Tasche – Beim Fußballturnier am vergangenem Samstag konnte man einfach nicht leer ausgehen.

News vom 26.06.2017

Zum ersten Mal organisierte der Hochschulsport gemeinsam mit dem Welcome@FU-Team der Freien Universität Berlin ein Fußballturnier, welches vor allem ein Ziel hatte: Die Förderung des Miteinanders zwischen Berliner StudentInnen und TeilnehmerInnen des Welcome@FU-Programms. Mithilfe von Einzelanmeldungen und Mannschaftszuweisungen per Lostrommel vor Ort spielten sich meist unbekannte SpielerInnen in einem Team. Das Eis wurde jedoch schnell gebrochen, als es darum ging, sich einen Teamnamen zu überlegen sowie eine Taktik zu besprechen.

15:00 Uhr startete mit etwas Verspätung das Turnier mit 6 Mannschaften auf dem Außengelände des Geo-Campus Lankwitz. Teams, die auf das nächste Spiel warteten, konnten sich mit der Slackline beschäftigen, Mini-Tischtennis spielen oder einfach nur chillen und den anderen Spielen folgen. Für die Energie zwischendurch sorgten kleine Snacks, wie Brezeln, Äpfel, Bananen und Getränke. Wer Lust hatte, konnte sich sogar im FU-eigenem Fitnessstudio vor Ort - dem KRAFTKLUB - umschauen und etwas trainieren.

Zum Glück hielt das Wetter und fast alle schauten sich das elektrisierende Finale an, bei welchem das Team „The Dudes“ mit einem 3:2 als Sieger hervorging. Zweiter wurde das Team „The Rock“. Neben Pokalen für die ersten 3 Plätze gab es Medaillen für alle TeilnehmerInnen, was für große Freude sorgte. Zudem bekamen die Erstplatzierten Basecaps vom Hochschulsport und einen Team-Klettergutschein, damit die neuen Bekanntschaften auch nach dem Turnier etwas gemeinsam unternehmen können.

  1. The Dudes
  2. The Rock
  3. Napoli
  4. FC Berlin
  5. Alnjom
  6. Milanesta

Tolles Wetter, entspannte SpielerInnen, eine gute Organisation und beste Verpflegung sorgten den ganzen Nachmittag für ein gelungenes Turnier und eine schöne Stimmung. Das wird wohl nicht das letzte Turnier in dieser Form gewesen sein.

8 von 9