DE | EN
Drucken (Miniaturbild)

Hochschulcup Segeln auf dem Wannsee

Siegerteams BHM Segeln 2017
Siegerteams BHM Segeln 2017
Siegerteams Hochschulcup Segeln 2017
Siegerteams Hochschulcup Segeln 2017

Es war eine malerische Kulisse, vor der am vergangenem Wochenende der 11. Hochschulcup Segeln der drei großen Berliner Universitäten stattfand.

News vom 12.06.2017

Das Wassersportzentrum am Berliner Wannsee, Heimstätte der Freien Universität, war in diesem Jahr der Austragungsort der regelmäßig in Kooperation der drei Hochschulsporteinrichtungen der HU, FU und TU organisierten Berliner Hochschulmeisterschaft. Sonne satt und ein beständiger Wind leisteten ihren wichtigen Beitrag zu dieser gelungenen Veranstaltung.

Ob die SiegerInnen in der ganzen Aufregung überhaupt einen Blick für all das hatten, ist unklar. Aber unzweifelhaft ist eines: Laura Berner von der Universität Potsdam und Carolin Buder von der Hochschule Wirtschaft und Recht in Berlin sind die Gesamtsieger dieses Wochenendes. Den begehrten Titel des "Berliner Hochschulmeisters im Segeln" sicherten daneben die beiden Zweitplatzierten: Christoph Cornelius und Sandy Hoffmann holten den Titel an die Beuth Hochschule.

Berliner Hochschulmeister Segeln 2017

  1. Christoph Cornelius (Beuth) | Sandy Hoffmann (Beuth)
  2. Janos Hackenbeck (Beuth) | Jessi Helm (HTW)
  3. Dominic Maurath (TU) | Sönke Vehring (TU)

Die Ehrungen am Sonntagnachmittag übernahmen in diesem Jahr der Präsident der Freien Universität, Prof. Dr. Peter-André Alt, die Präsidentin der Humboldt Universität, Prof. Dr. Dr. Sabine Kunst, die Vizepräsidentin der Technischen Universität, Prof. Dr. Christine Ahrend, sowie Martina Rost (Leiterin Hochschulsport HU) und Kathrin Bischoff (stellv. Leiterin Hochschulsport TU).

Einen besonderen Dank richtete der Direktor des Hochschulsports der Freien Universität, Christian Mundhenk, an die überaus kompetente Wettfahrtleitung des VSaW sowie den vielen Helferinnen und Helfer, die, ganz egal ob zu Wasser oder an Land, eine Veranstaltung dieser Größenordnung erst möglich machten. Insgesamt 22 Teams zu je zwei Personen waren in diesem Jahr an den Start gegangen. Die Tatsache, dass wieder alle drei großen Universitäten mit einer stattlichen Zahl an HelferInnen vertreten waren, sei nicht zuletzt „Ausdruck der sehr guten Zusammenarbeit und unkomplizierten Kooperationen der drei großen Anbieterhochschulen“, so Mundhenk während der Siegerehrung am Wannseestrand.

Alle Ergebnisse der Silberfleet und Goldfleet.

Bilder der Veranstaltung gibt es auf Facebook.

10 von 10