DE | EN
Drucken (Miniaturbild)

Finisher strahlten um die Wette

Team Erasmus
Team Erasmus
Siegerinnen 5 km
Siegerinnen 5 km
Sieger 5 km
Sieger 5 km
Siegerinnen 10km
Siegerinnen 10km
Sieger 10 km
Sieger 10 km

Sonne. Strecke. Siege. - Das war der 3. Campus Run 2017 der Freien Universtität Berlin.

News vom 10.07.2017

„Ich finde, die Abwechslung auf der Strecke war wirklich toll.“ Johann Eriksson Thurn ist beim 3. Campus Run der Freien Universität gerade erst im Ziel angekommen, da lässt er das vergangene Rennen über die volle 10-Kilometer-Distanz schon wieder Revue passieren. Johann grinst dabei bis über beide Ohren. Als erster Finisher über die Langdistanz mit einer Zeit von 34:06 Minuten hat er aber auch allen Grund dazu. Eine super Leistung. „Und achja, einmal unter unserer Uni durchzulaufen war schon wirklich etwas Besonderes.“

So wie dem jungen Philosophiestudenten ging es am vergangenen Sonntagvormittag sicherlich vielen der knapp 670 TeilnehmerInnen. Die dritte Auflage des Laufevents der Freien Universität Berlin zog mit seinem bunten Rahmenprogramm und den abwechslungsreichen Laufstrecken wieder zahlreiche SportlerInnen und neugierige ZuschauerInnen in seinen Bann.

Schon früh am Morgen erstrahlte der Campus der Freien Universität in den gewohnten Farben blau, weiß und grün. Und auch unter den Läuferinnen und Läufern konnte man viele in derlei Farbkombinationen sichten. Eines war klar: Die FU Berlin war, wie so häufig, auch bei diesem Sportevent gut aufgestellt. Mit Antje Reinecke vom FU Laufteam konnte übrigens auch bei den Frauen ein „Heimsieg“ verbucht werden. Reinecke gewann in einer Zeit von 42:39 Minuten, vor Nicole Horak (42:59 Minuten) und Tamara Steinfurth (44:09 Minuten). Bei den Männern komplettierten Lennart Brandenburg vom FU Laufteam und Fridtjof Betz das Podium.

Über die Laufstrecke von fünf Kilometern belegten Jamal Namous vom Team Erasmus+ (17:04 Minuten), Tom Liebner (17:09,01 Minuten) und Steren Parker (17:09,6 Minuten) die vorderen drei Podestplätze. Ebenfalls ein hochklassiges Rennen, das sich bis zum Ende durch Taktik und Kampf auszeichnete. Bei den Damen gewann Amrei Konrad vom Team „El Dopa“ in 20:54 Minuten, vor ihren Verfolgerinnen Leonie Lange vom NRC (21:45 Minuten) und Hannah Penz (22:30 Minuten).

Seinen besonderen Dank sprach der Direktor des Hochschulsports der Freien Universität, Christian Mundhenk, vor allem den vielen fleißigen Volunteers aus, deren ehrenamtlicher Einsatz eine Sportveranstaltung dieser Größenordnung auch an der FU Berlin erst möglich mache. Sowohl dieses Engagement, als auch der steigende Zuspruch von Seiten der Sportlerinnen und Sportler, mache Hoffnung auf weitere erfolgreiche Auflagen des Campus Run in den nächsten Jahren.

Alle Ergebnisse des Laufes.

Bilder der Veranstaltung gibt es auf Facebook.

Text: Leon Ratermann
8 von 10