DE | EN
Drucken (Miniaturbild)

Vom Wickel- an den Schreibtisch

Olivia Mahling
Olivia Mahling
Bildquelle: privat

Nach über einem Jahr kehrt Olivia Mahling zurück ins Büro des UniSport und wird dort wieder ihre Arbeit in den Bereichen Gesundheitssport, Betriebliche Gesundheitsförderung, Internationalisierung, Inklusion und Familiensport aufnehmen.

Seit Dezember 2012 gehört Olivia Mahling zum Team des UniSport an der Freien Universität Berlin. Neben der Weiterentwicklung in ihren Aufgabenbereichen ist Sie maßgeblich für die Etablierung des Pausenexpress` verantwortlich, der sich als beliebte „bewegte Pause“ bei den MitarbeiterInnen der FU bewährt hat und sich an weiterhin wachsenden Teilnehmerzahlen erfreuen kann.

Nach absolviertem Sportstudium an der Universität Potsdam (2010), einem Jahr Auslandsaufenthalt in Südostasien und Neuseeland (2008-2009) und ein paar Jahren Berufserfahrung im Sport-Gesundheitsbereich (seit 2010) steht bei Olivia Mahling auch privat der Sport mit an oberster Stelle. Vor allem die Ballsportarten Basketball, Fußball und Beachvolleyball,  die sie regelmäßig ausübt, haben es ihr angetan. Ansonsten gibt es fast nichts, was sie nicht mindestens einmal ausprobiert hat.

Im April 2015 ging Olivia Mahling in den Mutterschutz und kümmerte sich in der anschließenden Elternzeit um Ihren neugeborenen Sohn. „Die gemeinsame Zeit habe ich sehr genossen. Es macht riesigen Spaß, die Fortschritte des Kleinen zu beobachten und ihn wachsen zu sehen“, meint Mahling und ergänzt mit einem Zwinkern: „Allerdings freue ich mich auch sehr auf die Arbeit im UniSport, wo Themen wie Brei, Schlafzeiten oder Windelinhalte keine direkte Rolle spielen“.

Pünktlich zum Wintersemester kann sie direkt mit der finalen Planung der Sportkurse beginnen sowie den Pausenexpress auf die Spur bringen. Neben vielen neuen Kursangeboten und auch personellen Änderungen wird es nun eine spannende Herausforderung sein, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen.

Wir wünschen Olivia viel Glück dabei und heißen sie herzlich willkommen zurück im UniSport-Team.