DE | EN
Drucken (Miniaturbild)

Per Express zum Hochschulsport...

Portrait Olivia Mahling
Olivia Mahling
Bildquelle: ZE Hochschulsport http://www.hochschulsport.fu-berlin.de

Seit Dezember engagiert sich Olivia Mahling im Hochschulsport der Freien Universität Berlin und ist schon jetzt mit Leib und Seele dabei.

Mit einem hohen Maß an Begeisterung und Engagement – sowohl beruflich als auch privat – nimmt Olivia Mahling jede Herausforderung an. “Ich lebe nach dem Motto von Charlie Chaplin: Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag!“

Ihr Opa war DDR-Meister in der Leichtathletik und konnte als Trainer der damals 7-jährigen Olivia Mahling zu vielen Siegen verhelfen. Dort wurde der Grundstein für eine lange sportliche Laufbahn gelegt. Die gebürtige Potsdamerin war viele Jahre aktives Mitglied im Basketballverein USV Potsdam (2. Regionalliga) und spielt heute weiterhin regelmäßig Basketball, Fußball und Beachvolleyball, wobei inzwischen der Spaß ganz klar im Vordergrund steht. Die Wintermonate verbringt sie sportlich hoch in den Bergen auf dem Snowboard oder zum Trekking  auf Vulkanen in fremden Ländern. Sie probiert stets neue Sportarten aus und versucht so einen Ausgleich zum Alltag zu schaffen.

Das Studium der Sportwissenschaften vertiefte Olivia Mahling in Richtung Medizin (Schwerpunkt: Rehabilitation/Prävention). Neben ihrem Studium arbeitete sie zudem als Hilfswissenschaftlerin im Institut für Sportmedizin und Prävention an der Universität Potsdam sowie als Trainerin an einer Volkshochschule und einem Reha-Zentrum. Mit dem Diplom in der Hand konnte sie ihr theoretisches und praktisches Wissen als Projektleiterin für Betriebliche Gesundheitsförderung in einem Berliner Unternehmen anwenden und viel Erfahrung rund um das Thema Gesundheit sammeln. Im Anschluss vertiefte Olivia Mahling als Leiterin eines ESF-Gesundheitsprojektes in Brandenburg an der Havel ihre Kenntnisse im Bereich Gesundheitsprävention sowie Gesundheitsmanagement.

Die Gesundheit am Arbeitsplatz liegt ihr besonders am Herzen. Zur Aktivierung der geistigen Leistungsfähigkeit entwickelt Olivia Mahling derzeit ein Konzept zur Einführung eines  „Pausenexpresses“, welcher zukünftig für die Mitarbeiter der FU Berlin etabliert werden soll. Hierbei erfolgt die Mobilisation der Muskeln in 15 min-Einheiten einmal pro Woche in kleinen Gruppen direkt im Büro.

Mit großer Motivation sieht sie ihren neuen Aufgaben im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung und als Mitarbeiterin für die Sportartenbetreuung (Gesundheits-, Tanz- und Behindertensport) im Hochschulsport der Freien Universität Berlin entgegen. Sie freut sich auf ihre neuen beruflichen Herausforderungen und die kooperative Zusammenarbeit in einem jungen Team.