DE | EN
Drucken (Miniaturbild)

Unisport findet hanseatische Elternzeitvertretung...

Kirsten Stegemann
Kirsten Stegemann
Bildquelle: privat

Seit 1. Mai ist Kirsten Stegemann das neueste Gesicht im Team der Zentraleinrichtung Hochschulsport der FU Berlin und übernimmt ab sofort die Zuständigkeit für die Bereiche Gesundheits- und Inklusionssport sowie die Angebote im Betrieblichen Gesundheitsmanagement von Olivia Mahling, die sich seit April in Elternzeit befindet.

Die gebürtige Mecklenburgerin studierte Grundschullehramt für die Unterrichtsfächer Deutsch und Sport an der Leuphana Universität Lüneburg und arbeite schon in dieser Zeit im Allgemeinen Hochschulsport in Lüneburg und koordinierte und plante mit voller Begeisterung das Sportprogramm für die Studierenden und Bediensteten.

Ebenfalls seit dem Studium engagiert sich Kirsten Stegemann auf nationaler Ebene im Sport. So ist sie unteranderem seit 2013 Vorstandsmitglied für Chancengleichheit und Personalentwicklung im Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh). In ihrer dortigen Funktion setzt sie sich vor allem für die Umsetzung von geplanten Maßnahmen mit den Schwerpunkten „Prävention von sexualisierter Gewalt“ und „Inklusion“ ein.

Neben ihrem ehrenamtlichen Engagement und ihrer Leidenschaft zum Tanzen bewegt sich Kirsten Stegemann vor allem laufend durch die Welt. Hat man sie vergangene Woche noch joggend auf den Wegen im Wilschenbrucher Wald in Lüneburg angetroffen so wird sie ab sofort ihre Feierabende auf den Strecken entlang der zahlreichen Kanäle Berlins verbringen. „Ich finde es großartig, dass Berlin doch so viel Natur bietet und freue mich auf die neuen Herausforderungen und eine großartige Zusammenarbeit im Team der ZEH“.